Boeing Stearman PT-17

Boeing Stearman PT-17

PT-17, so wie die Stearman auch heißt (N2S bei der Navy), steht für primary-trainer (Anfängerschulung).
Unzählige US-Piloten wurden auf ihr ausgebildet, bevor es weiterging auf die North American T6 und danach auf die P-51 Mustang. Mehr als 4500 Exemplare wurden für den Dienst bei der Navy gebaut.
Als Antrieb dient ein 7-Zylinder Continental R670-4 Motor mit 220 PS Leistung. Ein elektrischer Anlasser sorgt für den Triebwerksstart. Nach  dem Krieg fanden viele der "Stearmänner" eine neue Funktion als
Sprühflugzeug (crop duster) oder aber sind bekannt durch Auftritte von sogenannten "Wing Walkern".

Die N56457, so die amerikanische Registrierung des o.a. Fliegers, wurde 1941 gebaut.
Sie ist in den Farben der US-Navy lackiert, woher auch die Bezeichnung "N2S" stammt. Sie wurde Anfang 2012 als deutsches Luftfahrzeug umgemeldet und trägt nun die Kennung "D-EQXL"
(XL aufgrund ihrer Größe, aber auch wg. ihres Spitznamens "Lucy")

Technische Daten:
Spannweite: 9,80 m
Länge: 7,63 m
Höhe: 2,80 m
Leergewicht: 880 kg
Max. Startgewicht: 1230 kg
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Reichweite: 480 km
Baujahr: 1941

Triebwerk:
ein 7-Zylinder Continental R670-4 Sternmotor
220 PS Leistung